Langsame Zinswende erwartet

Steigen die Hypothekenzinsen?

Laut Finanzexperten ist eine leichte Anhebung des Leitzinses der US-Notenbank in den nächsten Monaten wahrscheinlich.

Somit würden die Renditen von US-Anleihen ansteigen und damit für Kapitalanleger attraktiv werden, was einen Abfluss aus inländischen Kapitalanlagen zur Folge hätte und letztendlich dazu führen würde, dass die Zinsen für Baugeld – Ende 2015 spätestens bis Mitte 2016 steigen.

FinanzenEin weiterer zinssteigernder Effekt tritt mit großer Wahrscheinlichkeit ein, wenn es der griechischen Regierung nicht gelingen wird ihre angestrebten Reformen umzusetzen und somit keine Rückzahlung der Hilfskredite erfolgt. Viele Investoren würden voraussichtlich bei einem erwarteten Grexit ihre Anleihen verkaufen, was die Kurse der Staats-Anleihen sinken und in Folge dessen die Zinsen bei Baugeld steigen lässt.

Ein weiteres Absinken der derzeit historisch niedrigen Bauzinsen wird hingegen als unwahrscheinlich angesehen. Das Hoffen auf noch günstigere Baugeldzinsen ist unserer Ansicht nach momentan nicht sinnvoll.

Aus unser Sicht spricht vieles dafür ihre Immobilie – jetzt – vor Beginn einer sich nachhaltig abzeichnenden Zinswende langfristig und zinsgünstig zu finanzieren.

 

Bild: Stremme Immobilien GmbH

Kategorie: Finanzen